Wanderung durch den Affenwald

In Hong Kongs Country Parks, besonders im Kam Shan und Lion Rock Country Park, leben ca. 2.000 Affen, wovon die meisten Rhesusaffen sind; d. h. sie entstammen der Gattung der Makaken. Diese Spezies spielte in der Medizingeschichte eine wichtige Rolle, da man anhand ihres Blutes den nach ihnen benannten Rhesusfaktor entdeckte.

Beim Bau des Kowloon Reservoirs, zur Zeit des Ersten Weltkrieges, fand man dort für den Menschen giftige Brechnussgewächse. In der Annahme, dass die Affen die für sie unschädlichen Pflanzen fressen würden, bevor sie in den Wasserspeicher fielen, wurden einige Makaken dort ausgesetzt.
Aus den wenigen wurden viele. Sie vermehren sich bis heute und breiten sich in anderen Gebieten Hong Kongs aus. Durch ein, weltweit zum ersten Mal in Hong Kong angewandtes Sterilisationsprogramm, konnte die Anzahl der Affen in den letzten acht Jahren von 2.790 auf 2.000 verringert werden.

Zwischen 2001 und 2008 hat die Regierung über 200.000 Obstbäume in den Country Parks um das Kowloon Reservoir herum gepflanzt, um den Affen wieder ihre natürliche Nahrungsaufnahme zu garantieren und sie unabhängig von den Lebensmitteln der Menschen zu machen. Doch leider tragen die Bäume nur von Mai bis Oktober Früchte!
Die Affen sind tagaktiv und halten sich vorrangig am Boden oder in den Bäumen auf, fast immer in großen Gruppen. Sie haben keine Angst vor Menschen, was dazu führt, dass sie jede Möglchkeit nutzen, um Lebensmittel zu stehlen und mittlerweile sogar in Häuser eindringen – immer auf der Suche nach Nahrung.
Affen können aggressiv werden und angreifen! 2013 wurden mehr als 500 Vorfälle gemeldet.
Also, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden: Nicht anfassen, nicht in ihrer Gegenwart essen und nicht füttern. (Die Strafen fürs Füttern belaufen sich auf bis zu 10.000 HK$).

12 km – ca. 3 Std.

Anreise
MTR → Sham Shui Po
KMB Bus Nr. 81 → Shek Lei Pui Reservoir, Tai Po Road

Start
Tai Po Road

Durch den Lion Rock Country Park und über die Berge Kowloons geht es zum Shatin Pass. Highlights dieser Wanderung sind neben den Affen die atemberaubenden Blicke auf Kowloon und Hong Kong Island sowie auf die seltsamen Felsformationen wie z. B. den Amah Rock. Der Fels charakterisiert die Frau eines Fischers, die seine Rückkehr erwartet – nicht ahnend, dass er ertrunken ist. Die Formation gilt im Kantonesischen als Symbol für die unendliche Geduld, Loyalität und Treue der Ehefrau.

Wegverlauf
An der Bushaltestelle überquert ihr die Straße, geht ein Stück nach links und biegt dann rechts in die Piper’s Hill Road ab. Nach ein paar Metern seht ihr links den Wegweiser zum MacLehose Trail Stage 5, dem ihr folgt. Er führt zum Beacon Hill (458 m) hinauf. Es folgen einige Auf- und Abstiege bis ein Hinweisschild zum Lion Rock (495 m) kommt. Von vielen Stellen Kowloons ist er, auffallend wegen seiner Form, sichtbar. Seine Ähnlichkeit mit einem sich duckenden Löwen ist verblüffend. Vom Gipfel aus kann man besonders schöne Fotos von Kowloon machen.
Zurück geht es auf demselben Weg wieder zum MacLehose Trail und weiter zum Shatin Pass.
Nach der Informationstafel folgt ihr ca. 1,5 km der Shatin Pass Road herunter nach Wong Tai Sin. Der Wong Tai Sin-Tempel, an dem ihr vorbeikommt, gilt als einer der schönsten Hong Kongs. Ein Besuch lohnt sich! Anschließend nehmt ihr ein Taxi zur MTR-Station.

Rückreise
Taxi → Wong Tai Sin MTR-Station
MTR → Central

Mitzubringen sind: Wasserdichte Windjacke, Kappe, Shirt zum Wechseln, Sonnencreme, Mückenspray und ausreichend Wasser.

ct

APP

HIKING IN HONG KONG

Leave a comment