Skigebiete in China

Wem die Alpen diesen Winter zu weit entfernt scheinen, dem bietet auch Asien die Möglichkeit, über ausgezeichnet präparierte Schneepisten zu brettern. Zwar sind die Pisten in Länge und Anspruch keinesfalls mit denen in Europa zu vergleichen, dennoch zieht es Wintersportler für ein verlängertes Wochenende in die Skigebiete Koreas, Japans und Chinas.

Die besten Skigebiete der Volksrepublik liegen im Norden und auf der Hochebene im Südwesten des Landes. Bis in den März hinein herrschen in den meisten Skigebieten gute Schneebedingungen; momentan liegen die Temperaturen durchschnittlich unter dem Gefrierpunkt.

inhk-Tipp: Harbin ist bekannt für seine Eis- und Schneeskulpturen, die man bei einem Besuch unbedingt bestaunen sollte!

Nanshan Ski Village – Ski Resort bei Peking
Das 2001 eröffnete Nanshan Ski Village liegt bei Miyung, ca. 62 km entfernt von der Wanghe Bridge in Peking. Es ist innerhalb einer Stunde mit dem Auto über den Jingcheng Expressway zu erreichen. Das 266 Hektar große und preisgünstige Wintersportgebiet ist vor allem bei Wochenendausflüglern beliebt. Wir empfehlen daher dringend, hier unter der Woche die Bretter zu schwingen! Der Skiort liegt auf einer Höhe zwischen 100–215 Meter nicht sehr hoch, wird aber mit 29 Schneekanonen beschneit. Drei Sesselbahnen, 16 Schlepplifte, 25 Pisten und der angrenzende Snowboard-Park, der Nanshan Mellow Park, machen das Gebiet zum größten seiner Art in Nordchina. 

  • Anzahl an Pisten: 25
  • Skilifte: 19
  • Ski- und Snowboardverleih

Anreise: Mit Cathay Pacific oder Air China in 3,5 Stunden nach Peking.
1) Ski Shuttle Bus
Der Shuttle Bus fährt täglich um 8:30 Uhr von Sanyuan Bridge und Wudaokou Subway, für 40 RMB pro Person (Hin- und Rückfahrt). Sitzplatzbuchung am Tag vorher über +86 (0)10-89091909.
2) Öffentlicher Bus
Bus Nr. 980 von Dongzhimen,  Fahrzeit ca. 50 Minuten, Ausstieg an der West Bridge. Der Bus fährt alle 5 Minuten. 14 RMB pro einfache Fahrt. Weiter zum Nanshan Ski Vacation Village mit dem Taxi (ca. 20 RMB).

Yabuli International Ski Resort – Das erste seiner Klasse
200 km östlich von Harbin liegt Yabuli, das erste internationale Skigebiet, das in China seine Pforten öffnete. Allgemein wird es als das beste Gebiet in China gesehen. Trotz der relativ weiten Entfernung zu Hong Kong ist es beliebt bei Skifahrern! Der Sun Mountain bietet schwarze Pisten und Chinas längste Bergrutsche, auf der man per Bob vom Gipfel bis ins Tal fährt. Club Med eröffnete mit dem Yabuli-Komplex Ende 2010 das erste All-Inclusive-China-Resort und bietet ein L´Occitane-Spa mit Innenschwimmbad. Von Mitte November bis in den späten März steht einem Ski- und Wellnessurlaub nichts im Wege.

  • Pistenlänge (gesamt): 31 km
  • Skipisten: 18 (darunter die längste Asiens)
  • Skilifte: 9
  • Ski- und Snowboardverleih

Anreise: Mit Air China über Peking in ca. 7 Stunden nach Harbin. Dann mit dem Zug D61 oder D63 (Dauer: ca. 3 Std.) nach Yabuli. Alternativ mit dem einmal täglich fahrenden Skizug (K7011) ab Harbin Station in das Skigebiet.

Nina Gassauer

Leave a comment