Recycling: Hong Kongs Versuch, die wachsenden Abfallberge zu bewältigen

Was Hong Kong verpasst hat, ist seit Mitte der 90er Jahre einigen asiatischen Großstädten gelungen: Gute Ergebnisse mit der Einführung von Recyclingsystemen. Erst im Jahr 2005 wurde seitens der Hong Konger Regierung ein Programm zur Müllreduzierung und -trennung ins Leben gerufen und nun unter dem Motto “Use Less, Waste Less” mit Kampagnen und Projekten weiter ausgebaut. Das Environmental Protection Department (EPD) plant, bis 2015 neue Einrichtungen aufzubauen und die Recyclingrate so auf 55% zu erhöhen. 

Fakten
Derzeit landen pro Tag 13.450 Tonnen Müll auf den Deponien, davon ca. 1.368.000 Plastikflaschen und 1.000 Tonnen Plastiktüten. Durch Verringerung und Recycling soll das Aufkommen bis 2017 auf rund 9.100 Tonnen pro Tag reduziert werden. Die Menge an Haushaltsmüll ist in den vergangenen Jahren bereits gesunken, der Bauboom der vergangenen Jahre dagegen hat den Bauabfall stark ansteigen lassen.

Problematik: Beengte Platzverhältnisse
Hong Kong ist das am viertdichtesten besiedelte Gebiet der Welt mit 6.600 Menschen pro km², hinter Macau, Monaco und Singapur. Wenn Country Parks erhalten werden sollen, gibt es kein freies Land mehr für Mülldeponien.
13 Müllhalden wurden in Hong Kong bereits geschlossen. Die Kapazität der drei verbleibenden wird sich bei gleichbleibendem Aufkommen bis 2019 erschöpft haben!
Mit verschiedenen Maßnahmen möchte die Regierung das Aufkommen an den Halden verringern und Recycling fördern. Außerdem steht der Bau einer Verbrennungsanlage auf Shek Kwu Chau, einer kleinen Insel südlich von Lantau Island, zur Debatte. Die Anlage würde täglich 1.000 Tonnen an giftiger Asche produzieren. Umweltschützer befürchten den Einsatz unzureichender Technologien und betrachten die Entsorgung der Asche als nicht gelöst.

Maßnahmen der Regierung
Mülltrennung und Recycling sollen die Last verringern. Auch wenn nach offiziellen Angaben 83% der Bevölkerung die Möglichkeit zur Trennung haben, erledigen dies meist ältere Müllsammler. Sie sichern sich so einen geringen Nebenverdienst. Die Recyclingrate wird vom EPD auf 48% veranschlagt. 99% des wiederverwertbaren Materials wird in Festlandchina weiterbearbeitet.

– Vor allem die Reduzierung von Nahrungsmittelabfällen steht ganz oben auf der Agenda. 2012 landeten mehr als 3.500 Tonnen Lebensmittel pro Tag im Müll, das sind rund 40% des städtischen Abfalls. Daneben gehen in den nächsten Jahren zwei Anlagen, die organische Abfälle verwerten, an den Start. So sollen ab 2017 rund 500 Tonnen Nahrungsmittelabfälle weniger pro Tag auf die Deponien gelangen.

– Für 2016 ist eine allgemeine Müllabgabe vorgesehen.

„Bring your own bag“, eingeführt am 1. April 2015: 50 Cent für jede Plastiktüte.

Trennung: Maßgeschneidert für jede Wohnanlage
Jeder Wohnkomplex ist angehalten, zusätzlich zu den Mülltonnen, Recyclingbehälter entsprechend vorhandenen Platzes anzubieten, ob im Treppenhaus oder auf dem Wohngelände.

2012 hat die Sino Group in den Wohnanlagen Pacific Palisades und Gold Coast, in den Shopping-Centern Olympian City und tmtplaza sowie in einigen von ihnen gemanagten Hotels und Geschäftsgebäuden Kompostieranlagen eingerichtet. Olympian City ist dadurch das erste Shopping-Center Hong Kongs geworden, das 99,8% der Nahrungsmittelabfälle reduzieren kann.
Im August 2015 wurde aufgrund mangelnder Teilnahme das Einsammeln des Kompostes in der Gold Coast-Wohnanlage eingestellt!

Was kann recycelt werden?


Bauschutt – Entsorgung/Recycler*: Tailor Recycled Aggregates


Batterien
(aufladbare) – Entsorgung:  7-Eleven, China Mobile-Shops, Fortress,  McDonald’s, MTR Stations, Watsons u. v. m.

Batterien (nicht wiederverwertbare) – Entsorgung: CTU Education Foundation Limited-Woodrite, Cosmos Star Holdings Co. u. m.

Beton – Entsorgung: C.B.M. Asbestos Abatement, Chark Hung Engineering Company, Laputa Eco-Construction Material Company

Dosen – Entsorgung: Dosenabfallbehälter

Druckerpatronen – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action, Asia Environment Protection u. v. m. Viele Shops nehmen die Patronen auch zurück und erstatten 5 HK$.

Elektrische Geräte (kleine sowie Computer) – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action, Baguio Waste Management & Recycling, Christian Action u. v. m.

Elektrische Geräte (große) – Entsorgung: Society For Recycling, Agency for Volunteer Service, Logistics Environmental Co. u. v. m.

Elektronische Zubehörteile – Entsorgung: Chark Hung Engineering Company, Hop Hing Lung Metal, Smart Recycling Electronics u. v. m.

Essensreste, Öl – Entsorgung: Baguio Waste Management & Recycling, Perfect Green Supplies Company u. m.

Fahrzeuge – Entsorgung: Ho Shing Motors Company, Lik Shing Auto Parts

Fettfilter – Entsorgung: ASB Biodiesel, Perfect Green Supplies Company

Glasflaschen – Entsorgung: Glasabfallbehälter

Handtaschen – Entsorgung: Christian Action, Chu Kong Plan, Topcon Recycle Development Company u. v. m.

Holz – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action, Baguio Waste Management & Recycling, Ever Balance u. m.


Kleidung (saubere), Accessoires, Schuhe – Entsorgung: Altkleidercontainer

Lebensmittel in Dosen, getrocknete Lebensmittel – Entsorgung: Bo Charity Foundation, Feeding HK, Foodlink Foundation u. m.

Leuchtstoff- und HID-Lampen – Entsorgung: e Lighting-Shops, IKEA, Japan Home Centres u. v. m.

Metall (Eisen- und Buntmetall wie Kochtöpfe, Pfannen) – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action, Ba Lee Metal Company u. v. m.

Mobiles – Entsorgung: Trimaxx International

Möbel – Entsorgung: Crossroads, The Hong Kong Down Syndrome Association u. v. m.

Papier (Zeitungen, Bücher) – Entsorgung: Papierabfallbehälter

Plastikflaschen – Entsorgung: Plastikabfallbehälter

Plastik-Kunststoffmüll (Büromaterial, Spielzeug, Plastikeimer und –hocker) – Entsorgung: Christian Action, Crossroads, Oxfam HK u. v. m.

PVC-Banner – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action, Baguio Waste Management & Recycling, Powerful Union Industrial Co. u. m.

Reifen – Entsorgung: Asia Environment Protection Recycle Company, Baguio Waste Management & Recycling u. m.

Silicon – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action, Chung Kee

Styropor – Entsorgung: 3R HK International Eco-Action

Tetra Pak – Entsorgung: Tim Wai Resources Recycling Development Co.

Sammelstellen
28.000 dreifarbige Restmülltonnen verteilen sich über 9.300 Plätze in Hong Kong, inklusive Park- und Sportanlagen sowie öffentlichen Einrichtungen. Es handelt sich um farbige Tonnen, in denen Müll zum Recyceln getrennt werden kann.
*Sämtliche Standorte aller recycelbaren Produkte sowie alle Recycler sind auf der Waste Reduction Website gelistet; Abholung vom Recycler zum Teil gegen Gebühr.

Kampagne: Müllsünder, Du bist enttarnt!
Aus in Straßenabfällen gefundenen DNA-Resten ließen die Kreativen von Ogilvy Hong Kong und die US-Firma Parabon Nanolabs für die Umweltschutzorganisation Hong Kong Cleanup die Gesichter der Umweltsünder rekonstruieren – und zeigten sie auf Out-of-Home-Medien.

Volontäre bei Hong Kong Cleanup gesucht!

Quellen: EPD, Cleanup
Photo Credts: EPD

ct

Leave a comment