Hopfen und Malz – Gott erhalt’s!

Dieser Wunsch wurde schon von vielen Generationen vor uns geäußert. Wie alt Bier wirklich ist und wie es tatsächlich erfunden wurde, darüber streiten sich viele Geister. Schon den Göttern gewidmet, den Römern im Kriege dienlich, als Grundnahrungsmittel im Mittelalter, ist das Kultgetränk heute mehr denn je in aller Munde.

In den letzten drei Jahren ist die Anzahl sogenannter Mikrobrauereien von drei auf nun mehr als 16 in Hong Kong gestiegen. Angetrieben von unabhängigen und passionierten Bierenthusiasten wächst dieser Trend, geprägt vom Traum, ein einzigartiges, authentisch und handgemachtes Bier zu brauen.
Das Craft Beer ist heute kein neuer Begriff mehr, aber unklar ist, was dieser überhaupt bedeutet.

Wie viele andere Trends stammt auch der des Craft Beers aus den Vereinigten Staaten. Die amerikanische Brauervereinigung definiert die Benutzung des Begriffes für kleine, unabhängige und traditionelle Braukunst. Wobei klein, als Definition sowohl für den europäischen Raum als auch für Hong Kong, nicht übernommen werden kann. Denn mit den angegebenen 6 Millionen Barrel, umgerechnet etwa 9,5 Millionen Hektoliter, würden große deutsche Brauereien wie die Oettinger mit 9,3 Mio. hl ebenfalls unter die Craft Beer-Kategorie fallen.
So definieren Brauer in Hong Kong wie Luke Yardley drei essenzielle Bestandteile ihrer tagtäglich kräftezehrenden Arbeit für Craft Beer: Leidenschaft, Können sowie Motivation.

Die britischen Yardley Brothers, Luke und Duncan, verwirklichten ihren Traum einer eigenen Brauerei vor drei Jahren, wo man das eintönige kühle Blonde jedoch vergebens sucht. Hier, in Kwai Hing, wird das mit Auszeichnung beste Bier Hong Kongs gebraut.

Auch die asiatischen Mitstreiter können sich in der handwerklich geprägten Hong Konger Braukunst gut behaupten. Eric und sein Team von City Brew kombinieren Kultur in Form von asiatischen Aromen mit leckerstem Bier. Neben taffen Ladies und starken Gentlemen werden mutige Gaumen ebenfalls mit extravaganten limitierten Experimenten belohnt.

Last, but not least. Sogar deutsche Craft Beer-Braukunst findet man im duftenden Hafen: Einst in Hong Kong gestartet und heute in Hamburg gebraut, finden sich gehaltvolle Biere unter den Namen „Nine Dragons Brewery“ oder auch „Buddelship Brauerei“.
Bei den Anfängen der Hong Konger Craft-Brautechnik darf auch der Name Ulrich Altbauer nicht fehlen. Ein innovatives und mutiges Braugenie sowie Mitgründer der Young Master Brewery setzte neue Maßstäbe bis hin zum erstklassigen Bier Hong Kongs 2016. Leider verstarb der Braumeister unerwartet vergangenen Sommer. Ihm zu Ehren, und seiner Familie gestiftet, wurde eine limitierte Auflage des Weizenbocks „Herr Altbauer“ gebraut.

Touren und Guides
Yardley Brothers
City Brew
Young Master 

Events
Beertopia ist Asiens größtes Craft Beer-Fest. Tickets und Infos unter:

Literaturempfehlung
Bier leben – Die neue Braukultur von Oliver Wesseloh

Katharina Müller

Leave a comment