Leben auf dem Boot: Invest in Lifestyle

Was einmal aus der Wohnungsnot in HK entstanden ist, hat sich in den drei Marinas der Stadt zu einem besonderen Lifestyle entwickelt. Ob in Aberdeen (Hong Kong Island), Discovery Bay (Lantau Island) oder an der Gold Coast (Tuen Mun), es sieht immer nach Urlaub aus. Obwohl es ketzerisch auch gern der bessere Wohnwagenpark genannt wird, kann von wenig Platz, düsteren Kabinen oder spartanischem Wohnen nicht die Rede sein. 

Nina Schulte-Mattler lebt seit fünf Jahren mit ihrem Mann Andrew, den Kindern Callum, Liam, Ella und dem Kater Fred auf einem Hausboot in der Marina von Discovery Bay. Nina ist Architektin sowie Maklerin und hat maßgeblich eigene Ideen beim Bau des Bootes umgesetzt.

inhk: Wie kam es zu der Entscheidung auf ein Hausboot zu ziehen?

NSM: Als die Familie wuchs, wurde unsere damalige Wohnung zu klein und der Umzug in eine größere Wohnung stand an. Der Besuch bei Freunden, die gerade auf ein Boot gezogen waren, war die Initialzündung und so haben wir dann auch unser Boot danach benannt „Vital Spark“. Wir waren sofort beeindruckt von der Atmosphäre in der Marina. Viele Familien mit Kindern und das sehr gute Miteinander – wie in einem kleinen Dorf.

inhk: Ist Boot kaufen wie Haus kaufen?

NSM: Ja, eigentlich schon. Da es zum Zeitpunkt unserer Entscheidung noch Liegeplätze zu kaufen gab, haben wir als nächstes eine Bootsfirma gesucht, mit der wir das Boot selbst geplant und gebaut haben. Wichtig war dabei eine hohe Flexibilität bzgl. der Innenraumgestaltung, um es an die Bedürfnisse der Familie anzupassen. Die Anordnung der Zimmer, die Gestaltung der Außenbereiche mit großem Esstisch und BBQ, sowie ein Maidquartier – es gab einiges zu berücksichtigen.

Bei der Innenausstattung können dann nahezu alle Materialien je nach Budget und Geschmack verarbeitet werden. Es ist jedem selbst überlassen, aber es ist sinnvoll, vieles (Kleiderschränke, Regale, Sideboards) fest einzubauen. Gibt es mal ein besonderes Möbelstück, sollte das dann allerdings auch seinen Platz bekommen. Für mich ist es Luxus pur: Wir haben viel Platz (300m2 Wohnfläche und 50m2 Außenbereich), leben direkt am Wasser und haben einen tollen Ausblick.

Die Boote sind generell konstruiert, um darauf zu wohnen und haben gerade so viel Motorleistung und Tankvolumen, um damit z. B. in die Werft zu tuckern.

inhk: Welche Annehmlichkeiten hat das Leben auf dem Boot?

NSM: Ich finde sehr viele! Einen eigenen Zubringerbus, einen Club mit Restaurant, Bar, Pool, Fitnessraum, Tennisplätze, Basketballfeld, Spielplatz und jeden Sonntag (lacht) eine Hüpfburg.

Die Bewohner haben viele Wassersportmöglichkeiten wie Paddeln, Segeln oder auch Stand-Up-Paddeln. Die Kinder treffen sich auf dem Dock, am Pool oder am Marina Club zum Spielen. Man hilft sich untereinander, aber trotzdem wird die Privatsphäre respektiert. Kein Presslufthammer-Lärm, weil Renovierungen in der Werft ausgeführt werden. Kaum Mücken und Sandflies und selbst bei einem Taifun ist die Marina gut geschützt.

inhk: Gibt es auch Nachteile?

NSM: Wenn es regnet, ist der Weg bis zur Bushaltestelle am Clubhaus schon lang und ca. alle 18 Monate (in Verbindung mit der Urlaubsplanung) muss das Boot 7—10 Tage in die Werft, um Algen entfernen zu lassen und gegebenenfalls Reparaturarbeiten zu erledigen. Dafür wird Zerbrechliches verpackt und alles muss seefest gemacht werden.

inhk: Ist es gefährlich mit kleinen Kindern?

NSM: Kinder, die nicht schwimmen können, tragen auf dem Dock Schwimmwesten. Bisher sind Roller, Fahrräder oder andere Dinge in die Marina geplumpst, aber zum Glück noch keine Kinder.

inhk: Ist es günstiger auf einem Boot zu leben?

NSM: Wenn man sich eine Immobilie in HK kaufen will, bekommt man für dasselbe Budget mehr Wohnraum und Lifestyle beim Kauf eines Bootes. Zum Kauf des Liegeplatzes und des Bootes kommt noch ein monatlicher Betrag von ca. 23.000 HK$ für z. B. Club, Management und Versicherung hinzu. Ob es eine gute Investition ist, wissen wir nicht, aber es ist wunderschön! Wir haben in Lifestyle investiert und ich habe auch nach fünf Jahren immer noch ein gewisses Urlaubsgefühl, wenn ich nach Hause komme.

inhk: Ich komme gern wieder mal auf einen Kurzurlaub!

hp

Leave a comment