Dinner@KAUM

Unser neues indonesisches Lieblingsrestaurant der Potato Head Group ist ideal für einen Besuch mit Freunden – lässiges Ambiente, alle Speisen eignen sich zum Teilen und die exotischen Drinks versprechen einen fröhlichen Abend …

Erster Pluspunkt: Das Restaurant befindet sich im Trendviertel Sai Ying Pun; zu Fuß in drei Min von der Sai Ying Pun MTR-Station zu erreichen.
Zweiter Pluspunkt: Für Hong Kong ungewohnt weitläufiger Raum unterteilt in Café, Haupt- und Seitenpart. Wir versuchen immer an der Theke zur offenen Küche zu sitzen, um den besten Blick in das Gewusel der Küche zu genießen.
Dritter Pluspunkt: Indonesische Gerichte vom Feinsten! KAUM bedeutet Sippe, daher eignen sich alle Gerichte perfekt zum Teilen. Die Karte ist übersichtlich und trifft jeden Geschmack. Als Chili-Liebhaber freuen wir uns sehr über die Auswahl an vier Sambal-Soßen. Meine Favoriten: „Gado Gado Salad“, exklusive Mischung von Gemüse, frischen Kräutern und weißem Cashew-Erdnuss-Dressing. Auf Lavasteinen gegrillte Bambus-Auberginen, unwiderstehlich. Die drei Variationen von Saté-Spiessen sind ein Muss. Für den Hauptgang bietet KAUM eine gute Auswahl an Fleisch- und Fischgerichten. Die Portionen sind für drei Personen ausreichend. Wir favorisieren „Rendang Daging Sapi“ (langsam gegartes, karamellisiertes Rindfleisch in Kokosnussmilch), „Timbungan Babi“ (marinierter Schweinebauch mit Knoblauch, Chili, Ingwer, balinesischen Gewürzen, in Bambus gegart) und „Belut Sambal Hijau“ (scharf angebratenen Aal im Bananenblatt mit Cherry-Tomaten). KAUM bietet u. a. verschiedene Gemüsearten sowie Reis und Nudeln als Beilagen an. Niemand verlässt diesen Ort hungrig.
Zum runden Abschluss bietet die Speisekarte sechs Desserts, die meisten mit Kokosnussmilch. Statt Nachtisch entscheiden wir uns jedoch für einen fruchtigen Cocktail. „Potato Head Mojito“ ist für mich der beste Hong Kongs. Wir sind bei Weitem noch nicht mit allen Cocktails durch.
Neben sehr feinem und authentischem Essen genießen wir jedes Mal das freundliche und geschulte Servicepersonal. Aufmerksam, unaufdringlich und immer mit einem Lächeln – eine Seltenheit in Hong Kong.

Kostenpunkt: Ab 400 HK$ pro Person. Hippes Viertel, köstliches Essen sowie Getränke und eine entspannte Atmosphäre. Urteil: Wir kommen wieder.

KAUM, 100 Third Street, Sai Ying Pun

Lana Lyu

Leave a comment