Charity im Auftrag der „Dunklen Seite“

Darth Vader weint. Das kleine Mädchen strahlt. Gerade hat es seinem großen Helden die Hand geschüttelt und sogar ein Autogramm bekommen. Hinter der Maske sieht man die Tränen der Rührung nicht, aber genau hier liegt die Motivation der Mitglieder der 501st Garrison.

Wir verkleiden uns als Stormtrooper, TIE-Pilot, Jawa, Scout Trooper oder Darth Vader und besuchen in Krankenhäusern die Kinderstationen, krebskranke Kinder oder lebensverkürzend erkrankte Kinder. An diesen Tagen möchten wir ihre Augen strahlen lassen und sie sollen ihren meist schmerzhaften Alltag vergessen. Wir lachen zusammen, jeder kann Fotos mit seinen Helden machen, mit uns basteln, und einfach nur Spaß haben. Uns ist wichtig, auf diesen Events gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen.

Für uns sind genau diese Augenblicke die kostbarsten: Momente, in denen auch der stärkste Darth Vader unter seiner Maske Tränen vor Rührung hat. Selbst Autogramme dürfen wir als Filmfiguren oft geben. Die Eltern der Kleinen werden selber zu kleinen Kindern, wenn wir auftauchen. Da wird schon mal ein Lichtschwert geschwungen oder ein Stormtrooper umarmt.

Spenden sammeln für wohltätige Organisationen, wo wir uns für Fotos gegen Spenden zur Verfügung stellen, gehört ebenso dazu, wie bei Premieren von neuen Star Wars-Filmen im Kino Fans zu begeistern.

Durch unser Auftreten im Kostüm schaffen wir es immer wieder, dass Menschen auf uns aufmerksam werden. Das nutzen wir, um für Blutspendedienste oder z. B. die Deutsche Knochenmarkspenderdatei Freiwillige zu mobilisieren, Blut zu spenden oder sich typisieren zu lassen.

Im August 1997 gründeten Albin Johnson und Tom Crews in den USA die 501st Legion. Ein Star Wars-Kostümklub, in dem die Mitglieder möglichst filmakkurate Kostüme der „Dunklen Seite“ aus dem Star Wars-Universum haben. Zunächst war die Anzahl der Mitglieder überschaubar, aber recht schnell entwickelte sich der Kostümklub zu einer weltumspannenden Angelegenheit. In über 60 Ländern wurden sogenannte Garrisons oder Outposts gegründet und bald waren es weltweit über 13.500 Mitglieder. Damit ist die 501st Legion der größte Kostümklub der Welt, der sogar die Unterstützung von Lucasfilm und Disney bekommt.

2016 wurde ich Mitglied der German Garrison, mit über 800 Mitgliedern, eine der größten Garrisons weltweit, und habe damit sehr schnell Zugang zu Hong Kong bekommen.

Um Mitglied in der 501st zu werden, benötigt man mindestens ein filmakkurates Kostüm, welches einer genauen Prüfung unterzogen wird. Mein erstes Kostüm war ein Jawa. Ein Geschöpf des Wüstenplaneten Tattoine, das vor allem als Schrott- und Druidenhändler fungiert. Mittlerweile ist noch ein TIE-Fighter-Pilot-Kostüm hinzugekommen. Diese Piloten zeichnen sich vor allem damit aus, dass sie die Rebellen-Raumschiffe jagen.

Bereits aus Deutschland schrieb ich damals die hiesige Hong Kong Garrison an und bekam sofort Antwort. In Hong Kong angekommen, wurde für uns ein Dinner von den Mitgliedern organisiert, damit wir uns hier schnell heimisch fühlen können. Ich wechselte zur Hong Kong Garrison und bin nun Teil der zurzeit 56 Mitglieder großen Hong Kong Star Wars-Familie. Sie haben mir und meiner Familie in so vielen Momenten gezeigt, dass Hong Kong ein wunderbarer Ort zum Leben ist und bieten uns so auch Zugang zu ihren Familien. Bei zahlreichen Aktionen sind viele Kinder der Mitglieder dabei und auch zum Teil bereits kostümiert.

Für Kinder gibt es die Galactic Academy, die dafür sorgt, dass auch kleine Fans Star Wars erleben können. Somit ist der Nachwuchs auch für die 501st Legion gesichert.

Ein wichtiger Teil der Zugehörigkeit der 501st Legion sind die Treffen mit Mitgliedern aus allen Teilen der Welt. Sobald wir irgendwohin reisen, werden vorher Kontakte zu den dort beheimateten Mitgliedern geknüpft. Dinner, Sightseeing oder einfach nur Kaffee trinken sind das Mindeste, was dann stattfindet. Es ist unglaublich, wie schnell man auf diese Weise Menschen unterschiedlichster Herkunft kennenlernt.

Somit führt eine einfache Filmreihe wie Star Wars dazu, dass sich Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammenfinden und gemeinsam etwas Wundervolles schaffen.

Falls jemand Interesse bekommen hat, selbst Teil der großen Star Wars Familie zu werden, so findet ihr alle Informationen auf unserer Website.

„Möge die Macht mit euch sein!“

Goldie Isselstein

Leave a comment