Asiatische Nudelsorten

In Asien sind Nudeln sehr beliebt. Die meisten Sorten lassen sich schnell und einfach zubereiten. Es reicht, sie ein paar Minuten in heißem Wasser oder in Brühe einzuweichen. Kochen ist meistens nicht nötig. 

Asiatische Nudeln unterscheiden sich von unseren europäischen Hartweizennudeln vor allem in den Grundzutaten.
Sie werden nicht nur aus Weizen, sondern auch aus Reismehl, Mungobohnenstärke oder Algenarten hergestellt. Durch diese Zutaten erhalten asiatische Nudeln eine andere Konsistenz als europäische und nehmen Aromen besser auf.

Diese Nudelsorten findet ihr auf jeder asiatischen Nudelküchen-Speisekarte:

Der Klassiker unter den asiatischen Nudeln sind chinesische Eiernudeln, auch Mie-Nudeln genannt, sie garen sehr schnell. Man kann sie entweder zur Suppe geben oder zusammen mit Fisch, Huhn oder verschiedenen Fleischsorten braten.

Eine andere bekannte asiatische Nudel ist die Glasnudel (Vermicelli). Diese besteht hauptsächlich aus Mungobohnenstärke. Eine Variante dieser Glasnudeln sind die Shirataki-Nudeln. Diese Glasnudeln werden gerne zur Suppe gegeben, mit verschiedenen Zutaten gebraten oder frittiert (z. B. Frühlingsrollenfüllung). Glasnudeln sind oft Teil thailändischer Gerichte.

Reisnudeln sind hauptsächlich im Süden Chinas und in Thailand verbreitet. Sie kommen meist in Nudelsuppen oder werden gebraten und im bekannten Phat Thai verwendet.

Soba-Nudeln werden aus Buchweizenmehl hergestellt und im Sommer meist kalt, im Winter aber lieber warm serviert wie z. B. zusammen mit einer Soße zum Tunken, Frühlingszwiebeln und Wasabi. Soba-Nudeln sind besonders für Allergiker geeignet, da sie kein Gluten enthalten.

Die japanische Udon-Nudel aus Weizenmehl wird oft in Brühe zusammen mit Frühlingszwiebeln zubereitet. Ihre Konsistenz ist eher weich und elastisch. Sie ist die dickste Nudel der japanischen Küche.

Ein weiterer Pflichtbestandteil der japanischen Küche sind Ramen, superdünne lange Fadennudeln aus Weizenmehl, Wasser und Salz. Nach Ramen ist auch die bekannte japanische Nudelsuppe benannt.

Übrigens: Die abgepackte Ramen-Suppe ist das erfolgreichste Fertiggericht der Welt.

Katrin Doughty

Leave a comment