Krankheit ist sehr persönlich

Was macht uns krank? Viren, schlechtes Immunsystem, Kälte, Hitze, Kummer, Stress? Letztendlich alles, was uns aus dem Gleichgewicht bringt! Das Gleichgewicht muss herrschen — innerhalb der drei Ebenen Denken, Fühlen und Handeln, aber auch zwischen diesen Ebenen. Die dazu nötige Harmonie wird durch dynamisierende, beruhigende, ausgleichende oder stabilisierende Einflüsse erzeugt. Disharmonie resultiert aus einem Missverhältnis dieser Einflüsse zueinander.  

Martin Mailänder ist zertifizierter Homöopath der renommierten Gautinger Homöopathie Akademie und Heilpraktiker nach dem deutschen Heilpraktikergesetz. Er behandelt und berät Klienten in seiner Praxis in TST und weltweit per Videokonferenz. Seine Erfahrungen und Therapieansätze im Folgenden:

Ein Umzug nach Hong Kong, bei dem der Mensch aus einem funktionierenden sozialen Umfeld herausgerissen wurde, bedeutet immer eine extrem hohe Belastung. Das Denken, Fühlen und auch Handeln eines Menschen wird mit neuen unbekannten Anforderungen konfrontiert – was ihn in höchstem Maß fordert und belastet. Gewohnte Reaktions- und Handlungsmuster sind teilweise bis ganz ausgehebelt. Die Anpassung an die neue Umgebung kann natürlich reibungslos, aber auch problematisch vonstattengehen. Dann kann sich ein krankmachender Spannungszustand mit verschiedensten Auswirkungen entwickeln. Negative Denkmuster, emotionales Unwohlsein, körperliche Krankheiten aber auch Unfälle resultieren daraus.

Martin Mailänder: „Ich habe mich auf komplexe, akute und chronische Erkrankungen spezialisiert, die gegebenenfalls schulmedizinisch nicht vollends behandelt werden können. Speziell in diesen Fällen kann eine ganzheitliche Behandlung erfolgreich sein. Meine Therapie beginnt mit dem umfassenden Verstehen der Konstitution und der Wechselwirkungen mit der Umwelt. Mittels Konsultation und dem gezielten Einsatz von Homöopathie leite ich die notwendigen Schritte ein, um die Balance wiederherzustellen und das System zu harmonisieren. Das ist die Grundbedingung dafür, dass sich der Körper selbst heilen kann. Bei diesem Therapieansatz steht der Patient mit seinem Bewusstsein im Mittelpunkt des Geschehens. Krankheiten bieten auch die Chance, sich durch sie weiterzuentwickeln. Das zeigt sich nach einer erfolgreichen Behandlung an einem harmonischeren Innenleben sowie einem verbesserten Beziehungsverhältnis zu anderen Menschen und zur Außenwelt.“

Häufig erkennt man die ersten Anzeichen einer Krankheit nicht und wartet erst einmal ab. Erst ernsthafte Anzeichen bringen uns dazu, professionelle Hilfe zu suchen. Dann birgt die Sprache das nächste Problem — wie etwas in einer anderen Sprache erklären, was schon in der Muttersprache schwer in Worte zu fassen ist? Martin Mailãnder erkennt bei einem Erstgespräch individuelle Probleme und spricht dann über einen Therapieansatz. Er behandelt in seiner Muttersprache Deutsch aber auch in Englisch, für kantonesisch- oder mandarinsprechende Patienten bietet er einen Übersetzer an.
mmailaender.com 

hp

Leave a comment