BLICKPUNKT CHINA

China investiert

Firmenübernahmen chinesischer Anleger wie im Fall des deutschen Roboterherstellers Kuka 2016, die Übernahme des österreichischen Traditionsherstellers Steyr oder der Swiss Port haben

Gläubige machen Chinas Kommunisten nervös

2017 eröffnete in Guangzhou in Südchina eine Megakirche, sie verfügt über mehrere Räume und ein riesiges unterirdisches Parkhaus. Ganz in der Nähe

Bibeldrucken im Land des offiziellen Unglaubens

174.261.580 zeigt die Leuchttafel in der Eingangshalle an. Dann 174.261.581. Und schon 174.261.583. „Pro Sekunde drucken wir eine Bibel“, erklärt Gillian Chen,

„Wenn ich traurig bin, spreche ich mit einem Baum“

In einem ländlichen Teil von Bijie, in der Provinz Guizhou im Südwesten Chinas, sterben vier Kinder, nachdem sie Pflanzenschutzmittel getrunken haben. Die

57 Millionen Chinesen ohne eigene Toilette

Auf dem Weg an die Weltspitze kümmert sich Chinas Präsident Xi Jinping auch um die (vermeintlich) kleinen Dinge: die Toiletten. 2015 rief

In den Salat statt ins Hundefutter

Schweineohren gelten in Deutschland als Schlachtabfall. Es sei denn, der Schlachthof hat Glück und eine Zulassung für China. Dann kann er Ohren,

Beten und Tee trinken

Die Religionsgesetze in China werden restriktiver, was aber nicht heißt, dass sie alle umgesetzt werden: Ein Besuch vor Ort. Am Ende stellen