Abfall vermeiden!

Plastikmüll verschmutzt die Umwelt, bedroht Lebewesen – Alternativen, mit denen jeder seinen kleinen Ökobeitrag leisten kann:

Unterwegs

  • Bring your own“ Kaffeetasse oder Becher (faltbarer Stojo) statt Einwegbecher. Zusätzlich zum Bonus für die Umwelt eine Preisersparnis z. B. bei Starbucks vier HK$.
  • Wiederverwendbare Wasserflasche mitnehmen statt unterwegs Plastikflaschen zu kaufen. Hier eine App, die öffentliche Trinkwasserbrunnen in Hong Kong anzeigt.
  • Wiederverwendbare Stofftaschen statt einmalig Plastikbeutel für die Einkäufe benutzen. Auch für Non-Food-Waren.
  • Gemüsenetz oder Stoffbrotbeutel beim Kauf von Obst, Gemüse oder Backwaren einstecken.
  • Eigenes Besteck mitbringen – Bambus/Metall -Travel Sets.

Zuhause

  • Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie.
  • Waschbare Schwämme benutzen.
  • Wasserfiltersystem statt Wasserflaschen.
  • Eigenes Mineralwasser herstellen – z. B. Sodastream.
  • Reinigungsmittel aus Essig, Natron, Bittersalz und ätherischen Ölen selbst herstellen. Anleitung
  • Metall- Bambus- oder Glasstrohhalme statt Plastikhalme.
  • Kaffeebohnen und Kaffeepulver statt Kaffeekapseln.
  • Spieße für Obst etc. aus Bambus oder Holz.

Im Bad

  • Seifestücke statt Flüssigseife in Plastikbehältern.
  • Zahn- und Haarbürste aus Bambus.
  • Waschbare Abschminkschwämmchen statt Wattepads oder -tücher.
  • Haarwaschseife statt Shampoo.
  • Metallrasierer mit austauschbarer Klinge und Rasierseife mit Rasierpinsel aufschäumen statt Einwegrasierer und Rasierschaum.
  • Zahnseide im Glasflakon zum Nachfüllen.
  • Menstruationstasse anstatt Tampons und Binden – diese Idee ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist wesentlich gesünder und entlastet die Umwelt und den Geldbeutel.

Weitere Ideen und Infos

Ecosia verwendet die Einnahmen aus Suchanzeigen, um Bäume zu pflanzen, wo sie am meisten gebraucht werden.

sw

Leave a comment